2018

Drucken E-Mail

2018 Bewegt und meditativ ...

flyingmonkeyAlle Stunden finden weiter statt wie gehabt.

Yogastunde -eine AusZeit, um in den Moment einzutauchen, so geht es mir als Leiterin der Stunde und das ist es, was ich den Teilnehmenden ermöglichen möchte. Die Beschäftigung mit dem Vorher und Nachher ruhen lassen und sich einlassen auf das, was jetzt ist. Wenn so eine Auszeit Raum und Weite in Körper und Geist schafft, sich die mitgebrachten Gefühlswellen beruhigen können, ist schon einiges gelungen. Frische und Tatkraft, neuen Mut oder einfach Ruhe zu spüren, sind bezeugte Ergebnisse solcher Stunden. Vorher und Nachher erscheinen anders, zumindest für eine kleine kostbare Weile. In dieser kleinen Weile kann ein brachliegendes Potential erwachen und uns neue Lebensqualität erkennen lassen.

Die Stunden sind gefüllt mit den unterschiedlichsten Übungen, alles Variationen auf dem Weg zu der einen wachen Ruhe. Übungen aus verschiedenen Yogastilen sprechen jeden anders an. Ich hoffe in unseren kleinen Gruppen ein Angebot zu machen, so dass sich jede und jeder befriedigt und rundum angesprochen fühlt. Präsenz im Tun ist die Übung, ob in der Asana, im Pranayama oder der Meditation.

Streng genommen gibt es keine Wiederholung. Alles ist immer wieder neu.

So könnten wir also immer dieselbe Reihe von Übungen wiederholen, ohne jedoch dasselbe zu tun. Könnten wir. Meiner Persönlichkeit entspricht es eher, neugierig immer wieder herumzustöbern und interessante Übungen von überall her einfließen zu lassen.  Nicht nur Yogaübungen können einen Rücken stärken und Yoga hat sich bei anderen Disziplinen schlauer gemacht und seine Übungen optimiert. Sie bereichern die Yogastunden, sowie sich Bewegungsdisziplinen mit Yogaübungen anreichern. Es bleibt die Haltung im Tun, auf die es ankommt. Die Übung um der Übung willen, denn sie bringt mich in die Erfahrung des Moments, ja einerseits das, andererseits genau diese Übung, weil sie mir hilft mir, meine körperliche Kondition so zu optimieren, dass ich den stillen Sitz gelassen und heiter halten kann ohne zu erschlaffen oder unruhig zu werden. Der Übungskatalog ist  immer umfassender geworden, da immer mehr Menschen Yoga erfahren möchten mit den mannigfaltigsten körperlichen Voraussetzungen und da muss es natürlich auch ohne Kopfstand gehen können, sondern vielleicht lieber mit einer Hilfeübung für einen sicheren Stand.

 Und…manchmal macht es Sinn, die Yogastunde abzusagen, spazieren zu gehen, in der Gartenerde zu wühlen oder schlafen zu gehen. Du weißt schon, wann.

Die ersten Yogastunden liegen nun schon fast zwanzig Jahre zurück. Beginn 1998 in der Pyramide Försterstraße, 2001 August-Klein-Straße, 2004 Am Ordensgut und nun ist die Yoga-Insel seit fast drei Jahren in der Dr. Eckener Str.7. Aus einer wöchentlichen Yogastunde wurden über die Jahre bis zu zehn Termine pro Woche.

Ich bin gespannt, was 2018 uns bringt und freue mich, dass es wieder losgeht.

 

Start der AOK-Kurse im 1. Halbjahr 2017

Drucken E-Mail

yoganico-01
Die Termine der AOK-Kurse für das erste Halbjahr 2017 sind:

 

Überblick Kurszeiten

Montag:
17:00 - 18:45 Uhr   [Yoga-Insel, Erwachsene]

19:15 - 21:00 Uhr   [Yoga-Insel, Erwachsene]
Dienstag:
16:00 - 17:15 Uhr   [Yoga-Insel/AOK-Kurs, Kinder]
17:30 - 19:00 Uhr   [Yoga-Insel/AOK-Kurs, Erwachsene]
19:15 - 20:45 Uhr   [Yoga-Insel/AOK-Kurs, Erwachsene]
Mittwoch:
18:30 - 20:20 Uhr   [Yoga-Insel, Erwachsene]
Donnerstag:
10:00 - 11:30 Uhr   [Yoga-Insel/AOK-Kurs, Erwachsene]
17:15 - 18:45 Uhr   [Yoga-Insel, Erwachsene]
19:15 - 21:00 Uhr   [Physiotherapie-Praxis
Thomas Wüst, Erwachsene]
Freitag:
14:30-16:00   [VHS-Raum/Frauenbüro, Am Schloss, Erwachsene]


mehr Info, siehe Yoga-Stundenplan